Regen ist ein Segens- oder Fluchessay

Posted on by Georges

Regen Ist Ein Segens- Oder Fluchessay




----

Das Kommen des Monsuns signalisiert eine Befreiung von der sengenden Sommerhitze. Die Hände des Sommers haltend, kommt der Monsun. Die Monsunzeit beginnt Mitte Juni und dauert bis September. Dunkle und düstere Himmel sind ein häufiger Anblick während der Monsune, die nur die erwarteten Regenfälle bedeuten. Obwohl der Regen unseren Tagesablauf stört und manchmal Unannehmlichkeiten verursacht, ist die Monsunzeit immer willkommen.

Beim Start des Monsuns werden Menschen gesehen, die ihre Regenschirme, Regenmäntel und Gummistiefel ausheben.





Mit den bunten Regenmänteln und Schirmen laufen Studenten zur Schule und scheinen manchmal sehr aufgeregt, im Regen zu duschen. Büroangestellte werden schnell ins Büro geeilt, um pünktlich erreichbar zu sein. Bei starken Regenfällen kommt es manchmal während der Monsunzeit zum Stillstand.

Staus, Überschwemmungen und Überschwemmungen, Menschen und Kinder, die in den Fluten watscheln, sind in der Monsunzeit ein alltäglicher Anblick. Manchmal ist es schön, Kindern zuzusehen, wie sie Papierboote in den überfluteten Gewässern treiben. Vor allem ist ein "Regentag" Urlaub in dieser Saison immer willkommen.

Die Monsunzeit ist ein Segen für die Bauern im ganzen Land und für die Landwirtschaft.

Bauern im ganzen Land erwarten den Monsun, da der Monsunregen für das Wachstum der Pflanzen sehr wichtig ist. Während des Monsuns werden Felder, Pflanzen, Bäume und Pflanzen lebendig. Die gesamte Natur wird während des Monsuns in einem "grünen Meer" lebendig. Es ist wichtig, dass der Regen rechtzeitig kommt oder dass verspätete Monsune Dürre verursachen kann.

und auch die Landwirtschaft wird davon betroffen. Trotz moderner Landwirtschaftsmethoden sind die Monsunregen ein Reservoir für die Bauern und seine Felder, aus denen unsere Nahrung besteht.

Eine Vielzahl von Pflanzen, Gemüse und Nutzpflanzen wachsen in den Monsunen. Schöne Blumen blühen auch in dieser Zeit.

Trockene Flüsse werden durch den Regen gefüllt, der vielen im ganzen Land Wasser spendet.

Die Monsunzeit ist nicht ohne Nachteile.





Manchmal verwandeln sich die Segnungen dieser Jahreszeit in einen Fluch wegen natürlicher Katastrophen und Katastrophen. Manchmal, wenn der Monsun nicht rechtzeitig ankommt, kommt es zu Dürreperioden. Starker Regen verursacht auch erhebliche Schäden an den Pflanzen. Das Überlaufen von Flüssen verursacht Überschwemmungen, die Eigentum, Felder und Getreide weitgehend schädigen und Menschenleben kosten.





Erdrutsche während des Monsuns in hügeligen Gebieten führen dazu, dass viele ihr Leben, ihre Häuser und ihren Lebensunterhalt verlieren. In städtischen Gebieten sind die von den Monsunen stark betroffenen Menschen die Straßenbewohner. Schlechte Straßenbewohner verlieren ihre Unterkünfte wegen starker Regenfälle und Überschwemmungen.

Verschiedene Krankheiten wie Malaria, Ruhr, Typhus und Cholera treten während der Monsunzeit unter den Massen auf.

Im ganzen übertrifft der Segen des Monsuns Flüche und Nachteile.





Der gesamte Lebenszyklus auf der Erde ist mit dem Monsun verbunden. So verkündet das Kommen des Monsuns eine Botschaft der Schöpfung; und der Duft von Regen in der Luft bringt uns nach der sengenden und unbarmherzigen Hitze des Sommers wieder zum Leben.

© Arked Infotech


Aufmerksamkeit auf




Top

Leave a Reply