Aufsatz über die Bedeutung von Büchern im Studentenleben

Posted on by Hampton

Aufsatz Über Die Bedeutung Von Büchern Im Studentenleben




----

Studentenleben

Das Studentenleben bezieht sich auf den Teil des Lebens, den ein Student an Schulen, Hochschulen und Universitäten verbringt.

Wie alle anderen Phasen des Lebens hat das Studentenleben seine eigenen Freuden und Leiden, seine eigenen Verantwortlichkeiten und Sorgen.

Verantwortlich: Ein Student trägt immense Verantwortung auf seinen Schultern.

Auf den ersten Blick scheint er eine freie und leichte Zeit zu haben, weil er nicht dazu berufen ist, zu verdienen. Die Schüler müssen sich auf ihre Vormünder verlassen. Die Schüler wissen, wie schwer es für die Erziehungsberechtigten ist, ihre Bildungsausgaben zu bezahlen, und es ist kein Wunder, dass viele von ihnen Einkommen mit Lernen kombinieren müssen.

Seine Eltern bezahlen seine Gebühren, kaufen Bücher und machen andere Ausgaben.

Er weiß jedoch, dass er sich sehr bald den Problemen des Lebens stellen muss, dass er sich nicht nur selbst erhält, sondern sich auch um andere kümmert.





Er muss sich selbst erziehen und ein Mann unter den Menschen sein.

Auch die zukünftige Entwicklung der Nation hängt von dem jungen Los von heute ab. Wenn sie ihre Verantwortung verstehen, arbeiten sie hart daran, zu Bürgern von morgen zu werden.

Prüfungen:Es gibt so viele Prüfungen, die wir ablegen müssen - periodisch, terminal, jährlich, test und final, um nur die wichtigsten zu nennen.

Prüfungen sind wahrscheinlich ein gutes Training; Viele von uns würden möglicherweise unser Studium vernachlässigen, wenn es keine Untersuchung gäbe.

Sorge um die Zukunft:Das Problem ist in Indien besonders akut, wo der Spielraum für Beschäftigung sehr begrenzt ist.

Der Student betrachtet die riesige Armee von arbeitslosen und ungeeignet beschäftigten Männern um ihn herum. Er fürchtet, er möge bald dieser Armee beitreten, und die Tage der Jugendfreiheit werden bald zu Ende gehen. Und auch heute ist er nicht so frei und glücklich wie er auf den ersten Blick scheint.

Fröhlich und hoffnungsvoll:Das Leben eines Studenten hat viele Freuden und sein wichtigstes Merkmal ist seine Hoffnung.

Außer für entschlossene Drückeberger haben alle Schüler die Aufregung, Tag für Tag, Jahr für Jahr neue Dinge zu lernen. Fehlschläge sind zweifellos deprimierend, aber es gibt auch Erfolge, und jeder Erfolg markiert eine bestimmte Stufe des Fortschritts.





Die Freude am neuen Lernen und die Zuversicht, die es erzeugt, sind genug Ausgleich für alle Sorgen und Sorgen.

Intellektueller Fortschritt:Dieser intellektuelle Fortschritt ist ohne Zweifel das glücklichste Merkmal eines Studentenlebens.

Liebe und Kameradschaft:Aber es gibt auch andere Freuden und Aufregungen.

In der Jugend sind Männer und Frauen warmherzig, und sie haben keine Axt zu schleifen, das heißt, es gibt wenig Spielraum für das Spiel von egoistischen Instinkten. Aus diesem Grund bilden Schüler sehr herzliche Freundschaften, Freundschaften, die oft im Leben bestehen.





Die Schüler verbringen den größten Teil des Tages, besuchen die gleichen Klassen, lesen die gleichen Bücher, teilen die gleichen Vergnügungen, nehmen an den gleichen Streiche teil, und das zieht sie einander an und verbindet sie mit Liebe und Kameradschaft.

Idealismus:Das Studentenleben ist auch von einem tiefen Idealismus geprägt. Wie bereits erwähnt, sind die Jugendlichen in der Jugend vom harten Kampf des Lebens entfernt; Sie wissen nicht, wie Ideale bei der Berührung der Realität wegfliegen.

Sie haben Hoffnung und Mut und wollen die Welt verbessern. Wann immer es eine Hungersnot oder eine Flut gibt, ist es leicht, die Dienste von Studenten in Anspruch zu nehmen.

Sie sind hier, dort und überall und versuchen ihr kleines bisschen für die leidende Menschheit zu tun.

Forefront in progressiven Bewegungen:Studenten sind Anhänger, aber sie sind die Vorreiter progressiver Bewegungen in Indien und auf der ganzen Welt.

Es ist gut, das Strahlen in ihren Gesichtern zu sehen.

Teamgeist:Ein wichtiges Merkmal des Studentenlebens ist der Sinn für Teamgeist.





Studenten sind junge Männer und Frauen voller guter Laune. Sie organisieren gesellschaftliche, musikalische Soirees, Dramen, kulturelle Feste und Sport und Spiele. Wenn wir auf den Fußballplatz gehen, finden wir, dass die Mehrheit der Spieler und Zuschauer Studenten sind.

Männer arbeiten alleine und schauen auf ihre eigenen Interessen. Aber Studenten sind immer für ihre Klasse, ihre Schule oder Hochschule und ihr Team. Es ist diese Loyalität, die all ihren Unternehmungen Spaß macht.

Wenn wir uns ein Schülerspiel anschauen, sind die Schreie und Schreie der begeisterten Zuschauer oft interessanter als die Fähigkeiten der Spieler.

Begrenzte Zeit: Das Studentenleben ist eine Zeit der Vorbereitung. Studenten können sich der Politik anschließen, sie können an Sport und Spielen teilnehmen oder sich an anderen akademischen Aktivitäten beteiligen, aber sie müssen wissen, dass all dies kein Selbstzweck ist, sondern Teil einer Ausbildung, die für die größere Arbeit des Lebens geeignet ist.

Sie dürfen sich bei diesen anderen Tätigkeiten nicht verlieren, an denen sie sich in Losgelöstheit beteiligen können. Diese mögen auf ihre Art gut sein, aber diese dürfen nicht alle ihre Energien aufnehmen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Essays von Dipti Basu.

Aufmerksamkeit auf




Top

Leave a Reply